Berlin : POLIZEI-TICKER

Feuer in Mitte gelegt

Mitte - Ein 55-Jähriger hat in der Nacht zum Dienstag in seiner Wohnung Feuer gelegt. Der Mann und eine 86-jährige Nachbarin liegen nach Angaben der Polizei noch mit Rauchvergiftungen im Krankenhaus. Anwohner alarmierten gegen 23 Uhr die Feuerwehr, weil es im achten Stockwerk des Hauses an der Heinrich-Heine-Straße brannte. wek

In den Bus gepinkelt

Reinickendorf - Ein Jugendlicher hat am Montag in einen Bus der Linie 124 gepinkelt. Der junge Mann – Teil einer Gruppe von Jugendlichen – forderte den Busfahrer zum Warten an der Haltestelle Eichborndamm auf, weil er mal müsse. Der 50-jährige Fahrer verweigerte dies. Ein anderer Jugendlicher spuckte einem BVG- Ordner ins Gesicht, anschließend flüchteten die Täter. wek

Anzeige nach Schlägerei

Friedrichshain - Ein 36-jähriger Kameruner hat vier Detektive eines Kaufhauses an der Koppenstraße wegen gefährlicher Körperverletzung mit möglicherweise fremdenfeindlichem Motiv angezeigt. Der Afrikaner soll gegen 13.45 Uhr versucht haben, eine Hose zu klauen – was er bestreitet. Nach Polizeiangaben wehrte er sich gegen die Festnahme durch die Kaufhausmitarbeiter. Am Ende der Rauferei hatte der Mann aus Kamerun eine blutige Nase, ein 28-jähriger Detektiv Schmerzen an Augen, Kiefer und Knie. Der Staatsschutz ermittelt. wek

Junge Räuber geschnappt

Kreuzberg - Drei 14-jährige Räuber haben am Montagabend im Viktoriapark zwei Gleichaltrige überfallen. Ein Täter sei daraufhin vom Vater eines Opfers und einem Passanten festgehalten worden, teilte die Polizei mit. Die beiden anderen Jugendlichen konnte die Polizei ebenfalls festnehmen. wek

0 Kommentare

Neuester Kommentar