Berlin : Polizei-Ticker

Fünf Festnahmen wegen Verdachts auf Steuerhinterziehung

Berlin – In Berlin sind in der Nacht zu Dienstag fünf Personen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung festgenommen worden. Das bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Michael Steltner. Nähere Angaben machte er wegen des Steuergeheimnisses nicht. Die Festnahmen stehen offenbar im Zusammenhang mit dem Rotlichtmilieu. Die Tatverdächtigen sollen Zimmer und Standplätze an Prostituierte in der Oranienburger Straße vermietet haben. ddp

Erneut Autos angezündet

Hohenschönhausen – Unbekannte haben am Dienstagmorgen zwei Neuwagen auf einem Autohausgelände in Hohenschönhausen angezündet. Eine Passantin bemerkte laut Polizei gegen 5.30 Uhr im Weißenseer Weg die Flammen an den beiden Citroen und alarmierte die Feuerwehr. Durch das Feuer wurden weitere sieben Neuwagen beschädigt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Tsp

Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Reinickendorf – Bei einem Verkehrsunfall in Reinickendorf ist am Montagabend ein 65-jähriger Lieferwagenfahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, scherte der Mann gegen 18.15 Uhr auf der Holzhauser Straße mit seinem Fahrzeug zum Überholen aus und prallte mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Der 65-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 49-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. ddp

Stadtautobahn nach Unfall gesperrt

Reinickendorf – Ein Motorradfahrer wurde am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der Stadtautobahn verletzt. Für die Dauer der Rettungsarbeiten war der Flughafentunnel in Fahrtrichtung Charlottenburg kurzfristig gesperrt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar