Berlin : POLIZEI-TICKER

Müllcontainer auf Bezirksgelände in Brand gesteckt

Kreuzberg - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Müllcontainer angezündet, der auf einem umzäunten Gelände des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg stand. Ein Hundebesitzer sah in der Adalbertstraße, wie Flammen aus einem Abfallbehälter schlugen. Er alarmierte die Feuerwehr, die den Brand umgehend löschte. Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Anhaltspunkte für eine politische Motivation liegen nach Auskunft der Polizei bisher nicht vor. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. In diesem Jahr hatte es in der Stadt neben Zündeleien an Autos immer wieder auch Angriffe auf Behördengebäude gegeben (siehe oben stehenden Text).hah

Jugendlicher bei Raubüberfall im Gesicht verletzt

Prenzlauer Berg - Ein 16-Jähriger erlitt in der Nacht zu Montag eine Schnittverletzung im Gesicht. Der junge Mann stand um 22 Uhr 30 mit drei Freunden an einer Haltestelle der Tram in der Thomas-Mann-Straße, nahe der Greifswalder Straße, als er von einem Jugendlichen aus einer Gruppe von drei Personen mit einem Messer bedroht worden ist. Der Täter forderte die Herausgabe von Geld. Als der Jugendliche entgegnete, dass er kein Bargeld dabeihabe, verletzte ihn der Unbekannte mit dem Messer im Gesicht. Anschließend flüchteten dieser Mann und seine Begleiter ohne Beute mit der einfahrenden Straßenbahn. Das 16-jährige Überfallopfer kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben