Berlin : POLIZEI-TICKER

Unbekannter sticht Passant nieder

Prenzlauer Berg - Offenbar völlig grundlos wurde ein 55-jähriger Mann in der Nacht zu Sonnabend in der Sültstraße mit einem Messer attackiert. Der Mann lief alleine auf dem Gehweg, als ihm gegen 22.45 Uhr der dunkel gekleidete Täter entgegenkam. Wortlos führte der Unbekannte eine Stichbewegung mit einem spitzen Gegenstand aus und lief weiter. Das Opfer sackte zusammen, Anwohner alarmierten die Polizei. Der Verletzte musste notoperiert werden, ist aber außer Lebensgefahr. Der Angreifer konnte unerkannt entkommen. jra

Massenschlägerei vor Disko

Charlottenburg - Vier 25- bis 28-jährige Männer prügelten sich in der Nacht zu Sonnabend vor einer Diskothek in der Joachimstaler Straße mit den Türstehern. Der Gruppe war von den Türstehern zuvor der Zutritt verweigert worden. Drei sich in der Nähe aufhaltende Polizisten des Objektschutzes versuchten, die Gruppen zu trennen und setzten Reizgas ein. Dabei wurden drei Angreifer, aber auch die Polizisten, durch das Tränengas verletzt. Gegen die beteiligten Türsteher und Diskobesucher wird wegen wechselseitiger Körperverletzung ermittelt. jra

Jugendbande überfällt 62-Jährigen

Reinickendorf - Fünf Jugendliche überfielen am Freitagabend einen Mann in Reinickendorf. Die Jungen umringten den 62-Jährigen gegen 22 Uhr am Kurt-Schumacher-Platz, bedrohten ihn mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Danach flüchteten die Räuber in Richtung Frohnau. jra

Polizeischüler randaliert in Disko

Mitte - Ein betrunkener Polizeischüler hat in der Nacht zu Sonnabend in einer Diksothek in der Straße Am Zwirngraben randaliert und damit selbst einen Polizeieinsatz ausgelöst. Laut Polizei hatte der 21-Jährige zunächst Gäste belästigt und war des Hauses verwiesen worden. Dabei leistete er Widerstand, sodass ein Streifenwagen zu Hilfe gerufen wurde. Der junge Mann widersetzte sich auch seinen Kollegen, die ihn fesselten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben