Berlin : POLIZEI-TICKER

Angolaner in Friedrichshain rassistisch beleidigt und bedroht

Friedrichshain - In der Nacht zu Mittwoch ist ein Angolaner rassistisch beleidigt und bedroht worden. Der 22-Jährige sei kurz vor 2 Uhr in der Karl-Marx-Allee von einem Betrunkenen zunächst nach einer Zigarette gefragt worden, teilte die Polizei mit. Daraufhin beleidigte der junge Mann ihn rassistisch, drückte ihm einen Kugelschreiber an den Hals „und drohte, ihn abzustechen“. Polizisten nahmen einen 20-Jährigen fest. AG

73-Jährige auf Fahrrad

beim Einparken angefahren

Buckow - Mit schweren Verletzungen musste am Dienstag eine 73-jährige Radfahrerin in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 55-Jähriger wollte kurz vor 19 Uhr im Goldhähnchenweg mit seinem Auto rückwärts in eine Grundstückszufahrt einfahren und übersah dabei eine Radfahrerin. Beim Zusammenstoß stürzte die Frau. AG

Brutale Tankstellenräuber

nach Verfolgung festgenommen

Moabit - Polizisten in Zivil haben in der Nacht zu Mittwoch zwei Männer – 26 und 40 Jahre alt – festgenommen, die zuvor eine Tankstelle in Heiligensee überfallen haben sollen. Dabei wurden zwei junge Angestellte mit einer Schusswaffe, einem Messer und einer Axt bedroht und durch Tritte ins Gesicht verletzt. Polizisten nahmen die Verfolgung auf, entdeckten das Fahrzeug in der Sickingenstraße in Moabit und konnten die beiden mutmaßlichen Täter festnehmen. Am Mittwoch Mittag gelang es Beamten zudem, an der Kreuzung Beussel- Ecke Siemensstraße zwei weitere Verdächtige zu stellen. Sie sollen Komplizen sein. AG

Radlerin fährt bei Rot

und wird vom Auto erfasst

Lichtenberg - Trotz roter Ampel wollte am Dienstag eine 21-jährige Radfahrerin die Frankfurter Allee überqueren. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben