Berlin : POLIZEI-TICKER

Messerattacke: Polizei sucht Täter

Prenzlauer Berg - Nach dem rätselhaften Messerangriff auf einen 55-Jährigen gibt es immer noch keine Spur von dem Angreifer. „Alles, was wir bisher über den Täter wissen, ist, dass er etwa 1,65 Zentimeter groß ist und mit einem dunklen Kapuzenpullover und dunkler Hose bekleidet war“, sagte ein Polizeisprecher. Augenzeugen gebe es keine. Wie berichtet war der aus Ungarn stammende Mann am Freitagabend gegen 22.45 Uhr völlig unerwartet in Prenzlauer Berg in der Sültstraße von einem ihm entgegenkommenden Unbekannten angegriffen worden. Wortlos und ohne ersichtlichen Grund stach der Angreifer mit einem spitzen Gegenstand auf das Opfer ein und lief weiter. Ein Anwohner hörte die Hilferufe und alarmierte die Polizei. Der Verletzte musste notoperiert werden. Sein Zustand ist der Polizei zufolge nicht mehr kritisch, er wird aber weiterhin stationär behandelt. Die Gegend um die Sültstraße gilt als ruhiges Wohngebiet. Dass das Opfer offenbar völlig willkürlich ausgesucht wurde, macht es für die Ermittler besonders schwierig, da es keine Anhaltspunkte für ein Motiv gibt. Die Kriminalpolizei bittet jetzt Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, sich bei der einer Polizeidiensstelle zu melden. jra

Vermisster tot in Teich gefunden

Wittenau - Ein seit dem 3. Januar vermisst gemeldeter Mann wurde am Sonntag tot in einem Gartenteich in Wittenau gefunden. Der demenzkranke 84-Jährige war aus einem Pflegeheim in der Teichstraße verschwunden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Anzeichen für ein Fremdverschulden an dem Tod des Mannes seien nicht erkennbar. ddp

Tanzen, bis die Polizei kommt

Prenzlauer Berg - Ein 29-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag festgenommen, nachdem er auf dem Dach eines Kleintransporters in der Metzer Straße getanzt hatte. Polizisten entdeckten den Betrunkenen gegen 2.45 Uhr auf dem Fahrerhaus des Oldtimers. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. jra

Rentnerin verjagt Räuber

Mitte - Durch lautes Schreien und Hiebe mit ihrem Regenschirm hat eine Rentnerin am Samstagabend vier Räuber in die Flucht geschlagen. Die Jugendlichen hatten gegen 18 Uhr in der Bernauer Straße Ecke Swinemünder Straße versucht, der 69-Jährigen die Jacke vom Körper zu reißen. Als die Frau laut schreiend um sich schlug, flüchteten alle vier in Richtung Eberswalder Straße. jra

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben