Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Friedrichshain Eine vermeintlich gefährliche Schlange hat in der Nacht zum Montag zu einem Polizeieinsatz in der Petersburger Straße in Friedrichshain geführt. Ein 42-Jähriger hatte das Tier gegen 23.25 Uhr in einem Wäschehaufen in seinem Badezimmer gesehen. Er verließ sofort das Bad und alarmierte die Polizei, die das Tier nach einer kurzen Suchaktion unter der Waschmaschine des Mieters fand. Wie die Schlange in das Badezimmer gekommen ist, konnte gestern nicht geklärt werden. Da der Verdacht bestand, dass es sich um eine giftige Schlange handeln könnte, wurde ein fachkundiger Kollege hinzugezogen, der feststellte, dass es sich um eine ungiftige Schönnatter handelt. Da das eingefangene Tier in Deutschland nicht beheimatet ist, dürfte es aus einem Terrarium entwischt sein. Tsp

Jugendliches Räubertrio überfiel zwei Mädchen auf dem Heimweg

Wilmersdorf - Drei jugendliche Straßenräuber, darunter eine Frau, haben in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren überfallen. Die beiden Jugendlichen befanden sich gegen 21.35 Uhr mit drei weiteren Freundinnen auf dem Heimweg, als sie am Wilmersdorfer Henriettenplatz von zwei anderen Jugendlichen angesprochen und nach einer Telefonzelle in der Nähe gefragt wurden. Danach folgten die beiden Mädchen zum Wangenheimsteg, wo eine dritte Jugendliche hinzukam, die die 14-Jährige zu Boden schlug und ihr die Brieftasche entriss. Zeitgleich wurde ihre Freundin vom zweiten Täter angegriffen und beraubt. Der dritte Jugendliche griff nicht in das Geschehen ein. Alle drei flüchteten zu Fuß in Richtung Kurfürstendamm. Sie sollen zwischen 16 bis 18 Jahre alt sein. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar