Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Moabit Ein 39-jähriger Häftling ist am Freitagmorgen tot in seiner Einzelzelle in der Justizvollzugsanstalt Moabit gefunden worden. „Anzeichen für Fremdeinwirkung oder Selbstmord gibt es nicht“, sagte eine Justizsprecherin. Eine Obduktion soll die Todesursache klären. Serdar Y. befand sich seit dem 6. April in Untersuchungshaft. tabu

Tod bei Festnahme bleibt rätselhaft

Köpenick - Das Motiv bleibt unklar: Ein 29-Jähriger hatte sich vor seiner Festnahme, wie berichtet, am Mittwoch erschossen. „Wir haben jetzt die Identität des Toten: Es ist derjenige, der verhaftet werden sollte“, sagte ein Polizeisprecher. Hieran habe es zunächst Zweifel gegeben. Warum, sagte die Polizei nicht. Beamte waren in ein Haus in die Forsthausallee gefahren, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Bei der Aufnahme der Personalien griff der Mann zur Waffe und schoss sich in den Kopf. tabu

Mehr Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar