Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Neukölln – Seit dem 4. September sind Zivilbeamte in Neuköllner Einkaufsstraßen und Passagen verstärkt gegen Taschendiebstahl vorgegangen. Die Bilanz: 15 Festnahmen. Die Tatverdächtigen waren zwischen 16 und 48 Jahre alt, sie stammen aus Polen, Rumänien, Vietnam, Libanon und Russland. Drei der mutmaßlichen Täter hatten bereits einen Haftbefehl, aber ihre Strafe noch nicht angetreten. Die Banden hatten sich vor allem darauf spezialisiert, Geldbörsen aus Kinderwagen zu klauen. „Viele Eltern sind so leichtsinnig, ihre Brieftaschen in die Netze an den Kinderwagen zu legen“, hieß es bei der Polizei. tabu

Acht Autoradios gestohlen

Lichterfelde – Zwei 18 und 23 Jahre alte Litauer sind am Dienstag wegen Diebstahls einem Haftrichter vorgeführt worden. Beide waren in der Nacht von Zivilbeamten in der Goerzallee beim Autoeinbruch erwischt worden. Im Rucksack wurden acht Autoradios, ein Navigationsgerät sowie Einbruchwerkzeug gefunden. Beide haben zum Teil die Taten gestanden. Der Schaden beträgt rund 16000 Euro. tabu

Frau von Auto angefahren

Kreuzberg – Eine 18-Jährige ist am Montag einem Opel-Astra-Fahrer auf dem Erkelenzdamm vors Auto gelaufen. Die Fußgängerin kam mit einem Beinbruch ins Krankenhaus. tabu

Mehr Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben