Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Charlottenburg Bei Vermessungsarbeiten ist am Donnerstagvormittag ein 58 Jahre alter Zimmermann vom Dach des Hauses Leibnizstraße 60 rund 20 Meter tief in den Innenhof gestürzt. Der Handwerker erlitt tödliche Verletzungen. Nach Auskunft der Polizei ist es möglich, dass der Mann aus bisher nicht geklärten Gründen ohnmächtig wurde und so das Gleichgewicht verlor. Das fünfgeschossige Alt-Berliner Eckhaus wurde nach Auskunft von Hausbewohnern erst kürzlich umfassend renoviert. Die Hausverwaltung wollte sich zu dem Unfall gestern nicht äußern.weso

Motorboot im Tegeler Hafen

ausgebrannt

Reinickendorf - Vermutlich ein Brandstifter steckte Donnerstag früh im Tegeler Hafen an der Greenwichpromenade ein Motorboot an. Das fünf Meter lange Boot mit Außenbordmotor wurde vollständig zerstört. Ein Anwohner hatte gegen 4.50 Uhr die Flammen entdeckt und die Polizei und die Feuerwehr benachrichtigt. Die Löschmannschaften konnten verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Sportschiffe übergriff, sagte ein Polizeisprecher. Von dem Brandstifter fehlt bisher jede Spur. Das Landeskriminalamt habe die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.weso

Fußgänger bei Unfall

lebensgefährlich verletzt

Charlottenburg - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 41-jähriger Fußgänger am Donnerstagvormittag bei einem Unfall am Ernst-Reuter-Platz. Der Mann wollte nach Auskunft der Polizei die Hardenbergstraße rund 15 Meter vor dem Fußgängerüberweg überqueren. Dabei wurde er vom Auto eines 24-jährigen Fahrers aus Charlottenburg erfasst. Die Feuerwehr brachte den Passanten mit schweren Becken- und Kopfverletzungen ins Krankenhaus.weso

Mehr Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben