Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Charlottenburg/Mitte Die Polizei hat am Dienstag in der City West und am Potsdamer Platz elf Taschendiebe festgenommen. Zivilstreifen hatten zwei Frauen und drei Männer aus Südamerika beim Diebstahl in einer Buchhandlung am Ku’damm beobachtet. Eine der Frauen hatte einer Kundin die Handtasche gestohlen. Die Bandenmitglieder, die keine Meldeanschrift in Berlin haben, wurden festgenommen. Sie sollen einem Haftrichter vorgeführt werden. Wenig später ertappte ein Detektiv eine Osteuropäerin und zwei Komplizen im H&M-Laden am Ku’damm: Sie hatten sich an der Handtasche einer Kundin zu schaffen gemacht. Am Potsdamer Platz stahl ein Trio in einem McDonald’s-Restaurant eine Brieftasche aus einer abgelegten Jacke. Die Täter wurden von Zivilbeamten festgenommen. Besonders die Vorweihnachtszeit, „wenn es früh dunkel wird, und die Leute mehr als im Sommer einkaufen gehen, nutzen die Diebesbanden aus“, sagte ein Polizeisprecher. Auch bei Großveranstaltungen nutzen sie das Gedränge aus. tabu

Von der U-Bahn überrollt

Kreuzberg/Marzahn - Am späten Dienstagabend wurde ein Unbekannter auf dem U-Bahnhof Prinzenstraße in Kreuzberg von einem Richtung Warschauer Straße fahrenden Zug erfasst. Der Betrunkene wollte den Bahnsteig über die Gleise wechseln. Er wurde etwa 15 Meter mitgeschleift, noch am Unfallort musste ein Unterschenkel amputiert werden. Ein ebenfalls betrunkener 66-Jähriger erlitt lebensgefährliche Verletzungen, nachdem er sich mit seinem Auto in der Hellersdorfer Straße überschlagen hatte. Tsp

Mehr Polizeimeldungen im Internet:

www.meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben