Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Prenzlauer Berg Ein 56-jähriger Fußgänger überquerte gestern gegen 15 Uhr die Fahrbahn an der Ecke Landsberger Allee/Storkower Straße bei Rot und wurde dabei von einem Pkw erfasst. Der 19-jährige Fahrer konnte nicht ausweichen, nach Polizeiaussagen trifft ihn keine Schuld – er fuhr bei Grün. Der Fußgänger erlag seinen schweren Verletzungen. das

Räuber bedroht Kneipenwirt mit Axt

Reinickendorf - Ein 30-jähriger Italiener hat sich mit einem Schal maskiert und ist am Mittwochabend mit einer Axt in der Hand in ein Lokal in der Oranienburger Straße gegangen. Dort bedrohte er den 51-jährigen Wirt und legte ihm einen Zettel mit der Aufschrift „Raubüberfall“ und dem Betrag, den er haben wollte, auf den Tresen. Doch der unerschrockene Wirt alarmierte die Polizei. Der Täter flüchtete ohne Beute. Die Beamten nahmen den Mann in der Nähe fest.tabu

Familiendrama bleibt ungeklärt

Spandau - Die Hintergründe der Bluttat von Mittwoch in Hakenfelde werden vermutlich nie vollständig geklärt. Angehörige, die sagen könnten, warum der 61-jährige Eberhard M. erst seinen 99 Jahre alten Vater und anschließend sich selbst erschoss, gibt es nicht. Vermutlich gab es Streit zwischen dem pflegebedürftigen Vater und dessen Sohn. Wie in einem Teil der gestrigen Auflage gemeldet, war einem Polizisten auf der Schönwalder Allee die riskante Fahrweise eines Audi aufgefallen. Als der Wagen stoppte, sprach der Polizist den betrunkenen Fahrer an, worauf dieser auf den Polizisten schoss, aber nicht traf und davon- raste. In einer Nebenstraße stoppte ein Funkwagen das Auto. Daraufhin tötete sich der Audi-Fahrer. In seinem Einfamilienhaus wurde dann die Leiche des 99-jährigen Vaters gefunden. weso

Weitere Polizeinachrichten unter:

www.meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar