Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Berlin Die Polizei hat in diesem Jahr 6000 Falschgeldscheine in der Stadt sichergestellt. Den größten Anteil machten 50- und 100-Euro-Noten aus. Nach Polizeiangaben sollen die falschen Scheine vor allem in Apotheken sowie an Tankstellen von den Tätern ausgegeben werden. Besonders die Vorweihnachtszeit wird von den Fälschern ausgenutzt, um ihre Blüten in Umlauf zu bringen, so die Polizei. tabu

Versuchter Raub in Einfamilienhaus

Spandau - Zwei Jugendliche haben am Dienstag versucht, eine 62-Jährige in ihrem Einfamilienhaus in der Hubertusstraße in Spandau zu berauben. Sie klingelten gegen 20 Uhr 30 an der Haustür der Frau. Als sie öffnete, schlug einer der Täter sofort mit einem Gegenstand auf ihren Kopf. Die Jugendlichen gingen ins Haus und durchwühlten die Schränke. Da sie nichts Wertvolles fanden, flüchteten sie ohne Beute. Die Frau wurde durch den Schlag leicht verletzt. tabu

Serienräuber erhielt Haftbefehl

Hohenschönhausen - Ein 19-Jähriger, der sieben Raubtaten verübt haben soll, erhielt jetzt Haftbefehl. Zuletzt soll er Montag früh an einem Bankautomaten in der Berliner Allee in Weißensee eine Frau mit einem Messer bedroht und zum Geldabheben gezwungen haben. Die alarmierten Polizisten nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe fest. Seit Anfang November wurden vermehrt solche Fälle bei der Polizei angezeigt. Der 19-Jährige ist teilweise geständig. tabu

Mehr Polizeinachrichten unter: www. meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben