Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Wedding – Eine offenbar verwirrte Frau hat am Dienstagabend in Wedding mehrere Bankkunden mit einem Messer bedroht. Die 24Jährige fragte in einer Sparkassenfiliale in der Nazarethkirchstraße mehrere Personen, wie viel Geld sie dabei hätten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Unvermittelt zog die Frau dann ein Küchenmesser und bedrohte eine 25-Jährige. Sie forderte zehn Euro und setzte sich mit ihrer Beute wieder in ein Taxi, mit dem sie sich zuvor zu der Bank hatte fahren lassen. Der Beraubten gelang es gemeinsam mit dem Taxifahrer, die Frau zur Herausgabe des Geldes zu überreden. Daraufhin ging die verwirrte Frau in die Sparkasse zurück und verlangte von einer 44-Jährigen zehn Euro. Als diese flüchten wollte, hielt die Täterin sie fest und fügte ihr Kratzwunden am Unterarm zu. Dann flüchtete sie in ein Geschäft, wo sie die Polizei festnahm. Die Frau stand unter Alkoholeinfluss. ddp

Graffiti-Sprayer gefasst

Lichterfelde - Ein 20-jähriger Graffiti-Sprayer ist in der Nacht zu Mittwoch von der Bundespolizei auf dem S-Bahn- Gelände in Lichterfelde Süd festgenommen worden. Er hatte einen S-Bahn-Zug auf einer Fläche von 23 Quadratmetern beschmiert, hieß es bei der Bundespolizei. Dem Täter droht nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. tabu

Hakenkreuzschmierereien in verschiedenen Bezirken

Berlin - In Hellersdorf ist in der Nacht zu Mittwoch eine Fliesenwand im U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße mit Hakenkreuzen und dem Schriftzug „Nur Hitler“ beschmiert worden. Auch in Tiergarten waren Farbschmierer unterwegs: Am Jüdischen Mahnmal in der Levetzowstraße fand die Polizei einen 2,40 Meter langen Schriftzug. Auch der Eingang des Bürgeramtes in Marzahn am Helene-Weigel-Platz war mit „Nur Hitler“ besprüht worden. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar