Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Zehlendorf – Zwei BMWFahrer haben am Sonntagabend Berlins Straßen zeitweise mit Tempo 160 als Rennstrecke benutzt. Die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer aus Neukölln starteten in der Rudower Straße. Sie wurden von Zivilbeamten beobachtet, die sie dann verfolgten. Sie rasten über die Buschkrugallee, nahmen die Auffahrt Späthstraße zur Stadtautobahn. Dort fuhren die beiden nebeneinander in Richtung Charlottenburg und überholten riskant rechts wie links. Am Funkturm ging es weiter auf die Avus, wo das Messgerät der Zivilbeamten 160 km/h anzeigte. Der 22-Jährige raste mehrmals über den Standstreifen. Auf der Spanischen Allee stoppten die Beamten die beiden Fahrer. Ihnen drohen ein Bußgeld von 175 Euro, zwei Monate Fahrverbot sowie vier Punkte in Flensburg. tabu

Radfahrer nach Rangelei verletzt

Friedrichshain – Nach einer Rangelei mit einem Skateboardfahrer im Volkspark Friedrichshain ist ein 32-jähriger Radfahrer am Sonntagabend vom Fahrrad gestürzt. Er erlitt einen Beckenbruch und eine Platzwunde. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar