Berlin : POLIZEI-TICKER

-

s

Reinickendorf Ein 33-jähriger Mann ist gestern einem Haftrichter wegen Bedrohung, unerlaubten Waffenbesitzes und Sachbeschädigung vorgeführt worden, nachdem er zuvor mit einer scharfen Waffe auf das am Eichborndamm geparkte Auto seines Bruders geschossen hatte. Den Schüssen war nach Polizeiangaben ein Streit zwischen dem Schützen und seinem Bruder vorausgegangen: „Er hat ihn angerufen und ihn mit dem Tode bedroht“, hieß es bei der Polizei. Der Bruder alarmierte die Beamten. Als diese bei dem Opfer im Haus waren, fielen draußen die Schüsse. Der Täter ist bereits mehrfach wegen Gewalttaten verurteilt worden und steht noch unter Bewährung. tabu

Hochhaus-Fahrstuhl brannte

Reinickendorf - Aus noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zum Montag im Fahrstuhl eines 13-stöckigen Hochhauses am Wilhelmsruher Damm ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Durch den Brand entstand aber starke Rauchentwicklung, mehrere Etagen wurden nach dem Löschen gelüftet.tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar