Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Lichtenberg – Die Polizei hat eine Serie von Vergewaltigungen aufgeklärt. Ein 24Jähriger aus Lichtenberg wurde am Freitag in seiner Wohnung festgenommen, wie ein Polizeisprecher gestern mitteilte. Er soll seit Mitte Juli Bereich des S-Bahnhofs Storkower Straße sechs Frauen überfallen und sexuell missbraucht haben. Laut Polizei lauerte der Täter seinen Opfern im Alter zwischen 20 und 45 Jahren in den frühen Morgenstunden auf. Er schlug sie brutal nieder und verging sich an ihnen. Der 24-Jährige ist bereits wegen einer Vergewaltigung sowie Rohheits-, Eigentums- und Rauschgiftdelikten polizeilich bekannt. Er sollte im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. ddp

Mann bei Messerattacke

schwer verletzt

Treptow – Bei einer Messerattacke ist ein 28-Jähriger in der Nacht zum Samstag in der Baumschulenstraße schwer verletzt worden. Der Mann hatte gemeinsam mit Freunden ein Lokal verlassen, als ihn ein Unbekannter ohne Vorwarnung mit dem Messer angriff, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Er erlitt zwei Stiche in den Oberkörper. Gemeinsam mit mehreren Zeugen nahm der 28-Jährige die Verfolgung des Täters auf. Dieser konnte entkommen. Das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Laut Polizei ist das Motiv für den Angriff unklar. Der 28-Jährige soll der Drogenszene angehören und ist den Angaben zufolge selbst mehrfach wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten polizeilich aufgefallen. ddp

Mann gerät mit Bein

unter fahrenden BVG-Bus

Tiergarten – Bei dem Versuch, einen BVG-Bus der Linie 343 anzuhalten, geriet am Samstagabend Ecke Alt-Moabit/Gotzkowskystraße ein 68-Jähriger mit seinem rechten Bein unter das Fahrzeug. Das Bein wurde überrollt, der Unterschenkel gebrochen. Der Mann sei stark betrunken gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus hatte gerade die Haltestelle verlassen, der Mann sei im toten Winkel neben dem Bus hergerannt und gestürzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben