Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Mahlsdorf Ein 43-Jähriger hat am Sonnabend seinen Schäferhund-Mischling auf einen BVG-Mitarbeiter gehetzt. Dieser erlitt eine leichte Risswunde am Oberschenkel. Zuvor hatte der Kontrolleur einen Zwölfjährigen am U-Bahnhof Wuhletal gebeten, seinen Fahrschein vorzuzeigen. Doch der Junge flüchtete. Als ihn der 31-jährige Kontrolleur eingeholt hatte, tauchte plötzlich dessen Vater mit seinem Hund auf und soll es auf den BVG-Mann gehetzt haben. Der Hundehalter bestritt dies jedoch. tabu

Mann stach junger Frau ins Bein

Reinickendorf - Ein nach Polizeiangaben „verwirrter Mann“ hat am Samstagabend auf dem U-Bahnhof Residenzstraße einer 17-Jährigen ins Bein gestochen. Zuvor hatte der Mann die Jugendliche nach Zigaretten gefragt. Nachdem sie dies verneinte, folgte er ihr. Als die junge Frau in den Zug einsteigen wollte, stach er ihr plötzlich ins Bein. Das leicht verletzte Opfer alarmierte später die Polizei. Eine Stunde später nahmen Polizisten einen 23-Jährigen, der unter Drogen stand, fest. Das Aussehen des Mannes passte auf die Beschreibung des Messerstecher. tabu

Kleinkind von Auto angefahren

Buckow - Ein 47-jähriger Autofahrer hat Sonntag einen 13 Monate alten Jungen auf der Straße Am Appelhorst angefahren. Doch das Kind hatte Riesenglück: Es wurde nicht schwer verletzt, kam aber vorsorglich in eine Klinik. Der Junge hatte sich zuvor von seiner Mutter losgerissen und stand plötzlich auf der Straße. Der Fahrer konnte den Jungen nach Polizeiangaben nicht sehen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben