Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Mann wurde

in einer Wohnung erstochen

Hellersdorf - In einer Wohnung in der Maxie-Wander-Straße ist am Sonntag ein Mann an schweren Stichverletzungen gestorben. Gegen 15 Uhr war ein Notruf eingegangen. Ein Notarzt hatte versucht, den schwer verletzten Mann aus Russland zu reanimieren – erfolglos. Über dessen Identität gab es noch keine Angaben. In der Wohnung befanden sich neben vier Kindern und einer Jugendlichen auch zwei Frauen und ein Mann. Nach ersten Angaben der Polizei wurden die Erwachsenen festgenommen. tabu

Brennende Mülltüte

vor dem Sowjetischen Ehrenmal

Treptow - Unbekannte haben eine brennende Mülltüte vor dem Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park abgestellt. Ein Schaden entstand nicht, hieß es bei der Polizei. Ein Passant hatte die Überreste der Mülltüte am Sonntagvormittag entdeckt. Der Staatsschutz ermittelt, weil es sich um einen versuchten Brandanschlag handeln könnte. Am Dienstag hatten Polizisten vor der Gedenkstätte der Neuen Wache Unter den Linden Reste eines Brandsatzes aus Papier und einen Brandbeschleuniger gefunden. tabu

Hooligans trafen sich

zu Massenschlägerei im Wald

Berlin/Briesen - In einem Wald bei Briesen, an der Autobahn nach Frankfurt (Oder) gelegen, kam es gestern Abend zu einem Polizeieinsatz gegen deutsche und polnische Hooligans. Nach Angaben der Berliner Polizei hatten sich etwa 100 offenbar teilweise aus Berlin stammende Männer dort verabredet, um gegeneinander zu kämpfen. Die Polizei hatte offenbar von der geplanten Massenschlägerei erfahren. Die Hooligans wurden überprüft, nähere Angaben zu dem Einsatz gab es gestern noch nicht. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben