Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Blindgänger in Kaulsdorf gesprengt

Kaulsdorf – Die Feuerwerker der Polizei haben gestern in der Habsheimer Straße eine 70-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt. Arbeiter hatten die Bombe russischer Herkunft in einer Baugrube entdeckt. Der Fundort wurde im Umkreis von 200 Metern abgesperrt, Anwohner innerhalb der Sperrzone mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen und die Sprengung in einer Turnhalle abwarten. In Brandenburg wird heute zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr die Autobahn 11 nach Stettin gesperrt. Nahe der Anschlussstelle Pfingstberg wird Munition gesprengt. Es gibt keine Umleitung. Ha

32-Jährige starb nach Unfall

Charlottenburg – Eine Woche nachdem eine Fußgängerin von einem BVG-Bus erfasst wurde, ist die 32-Jährige Dienstagabend an ihren schweren Kopfverletzungen gestorben. Sie war, wie berichtet, am 9. Januar bei Überqueren des Spandauer Damms in Höhe Ahornallee frontal erfasst und gegen eine haltenden Pkw geschleudert worden. Laut Polizei hatte die Frau nicht auf den Verkehr geachtet. Ha

In die Psychiatrie zurückgebracht

Berlin – Ein 15 Jahre alter Junge, der am Dienstagabend aus der Psychiatrie einer Klinik geflohen war, ist gestern von seinen Eltern zurückgebracht worden. Der Junge soll in der Klinik auf seine Strafmündigkeit untersucht werden. Ha

Drei Verletzte bei Tramunfall

Köpenick – Bei einem missglückten Wendemanöver ist Mittwochfrüh ein Auto auf der Straße An der Wuhlheide von einer Straßenbahn der Linie 17 erfasst worden. Eine 17-Jährige auf dem Beifahrersitz wurde lebensbedrohlich verletzt, der 26-jährige Fahrer schwer. Eine 21-Jährige auf dem Rücksitz kam mit Blessuren davon. Die Feuerwehr musste die teilweise eingeklemmten Insassen aus dem Auto schneiden. Wieso der Fahrer die Straßenbahn übersehen hatte, ist unklar. Der Fahrer erlitt einen Schock. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar