Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Rechtsradikale randalierten

in vietnamesischem Geschäft

Lichtenberg - Vier rechtsgerichtete Jugendliche rissen gestern gegen 8 Uhr in der Weitlingstraße vor einem von Vietnamesen betriebenen Blumengeschäft ein Regal mit Blumentöpfen um. Als sie von Mitarbeitern der Stadtreinigung angesprochen wurden, rief einer der Täter nach Polizeiangaben: „Heil Hitler, das macht man so in Lichtenberg!“ Anschließend flüchteten die vier als etwa 20 Jahre alt beschriebenen Männer. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Die Weitlingstraße gilt als einer der Treffpunkte der Neonazi-Szene. Ha

Kinder von Gleichaltrigen

auf der Straße beraubt

Wedding - Ein 10- und ein 12-Jähriger wurden am Freitagabend in der Edinburger Straße von einem 13-Jährigen und einem unbekannten jugendlichen Komplizen angesprochen und bedroht. Die beiden Räuber entrissen dem Älteren ein Musikabspielgerät und flüchteten. Alarmierte Polizisten nahmen den 13-Jährigen in Tatortnähe fest. Nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen und der Durchsuchung seines Zimmers in der elterlichen Wohnung wurde er seinen Eltern übergeben. Die Ermittlungen zu seinem Mittäter dauern an. Ha

Pelzgegner schänden Grabstätte

von Kaufhausgründer Cloppenburg

Mitte - Selbst ernannte Tierschützer haben auf dem Friedhof der Hedwigs-Gemeinde in der Liesenstraße in Wedding das Grab der Familie Cloppenburg geschändet. Unbekannte rissen einer Statue den Kopf ab, verschmierten rote Farbe und hinterließen ein Schreiben, in dem „An die unzählbaren Opfer der Pelzindustrie“ erinnert wird. Pelzgegner demonstrieren seit Jahren vor den Filialen von Peek & Cloppenburg, mehrfach hatte es Sachbeschädigungen gegeben.1901 hatte James Cloppenburg in der Gertraudenstraße sein erstes Geschäft eröffnet. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben