Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Busfahrer beraubt und verletzt

Berlin - Mehrere Busfahrer sind in den vergangenen Tagen Opfer von Gewalttaten geworden. In der Nacht zu Sonntag haben gegen 22 Uhr drei Unbekannte einen 39 Jahre alten Fahrer an der Endhaltestelle in der Neuköllner Kielingerstraße, Ecke Ortolanweg mit einer Pistole bedroht und forderten Herausgabe der Tageseinnahmen. Die als Araber beschriebenen Täter flüchteten. In der Nacht zuvor hatten vermutlich die gleichen Täter einen Busfahrer in Mariendorf beraubt. Prellungen im Gesicht trug ein BVG-Busfahrer der Linie 236 am Samstagabend nach einem Streit mit einem Fahrgast in Spandau davon. Der unbekannte Jugendliche war von dem Fahrer an der Haltestelle Pichelsdorfer Straße, Ecke Genfenbergstraße auf seinen ungültigen Fahrausweis angesprochen worden, worauf dieser ihm ins Gesicht schlug. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben