Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Polizei stellt 41 000 Euro Falschgeld von zwei Italienern sicher

Reinickendorf - Die Polizei konnte nach eigenen Angaben erneut Falschgeld einer international agierenden Gruppe sicherstellen. Zwei 31-Jährige Italiener wurden am Sonntag festgenommen und nun dem Richter vorgeführt. Die Ermittler hatten in den Wohnungen der beiden Männer Falschgeld in Höhe von 41 000 Euro gefunden. Seit Oktober vergangenen Jahres sind insgesamt zwölf Personen festgenommen und 370 000 Euro Falschgeld beschlagnahmt worden. Tsp

Ex-Freundin erstochen: Geständiger wird dem Haftrichter vorgeführt

Lichtenberg - Ein 33-Jähriger wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Lichtenberger steht unter dem Verdacht, am Montag seine ehemalige Freundin getötet zu haben. In deren Wohnung hatte Sascha S. am Tattag die Polizei gerufen. Den Beamten soll er gesagt haben, die 22-Jährige erstochen zu haben. Die Beamten fanden in der Küche den Leichnam der Frau. Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass die Frau infolge mehrerer Stiche in den Oberkörper verstarb. Bei der Tatwaffe handelt es sich mutmaßlich um ein Butterflymesser des Tatverdächtigen. In der Vernehmung zeigte sich der Beschuldigte voll geständig. Als Motiv gab er an, die Trennung der Beziehung nicht verwunden zu haben. Nach einer halbjährigen Beziehung hatte sich das Opfer in der vergangenen Woche von ihm getrennt.Tsp

Mann von Radfahrer angefahren und anschließend ausgeraubt

Weißensee - In der Romain-Rolland-Straße in Weißensee wurde gestern Abend ein 25-jähriger Mann aus demselben Stadtteil zunächst mit einem Fahrrad angefahren und anschließend beraubt. Der Mann stand gegen 18.20 Uhr an einer Bushaltestelle, als er von einem Fahrrad von hinten leicht angefahren wurde. Als er sich umdrehte, um den Radfahrer zur Rede zu stellen, trat plötzlich ein zweiter Mann an ihn heran und riss ihm seinen über der Schulter hängenden Fotoapparat weg. Anschließend flüchteten beide in unbekannte Richtung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben