Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Mann gab sich als Polizist aus

Tiergarten - Ein 22-Jähriger hat sich in der Nacht zu Mittwoch als Polizist ausgegeben und auf der Potsdamer Straße ein Taxi gestoppt. Er wies den Fahrer auf dessen „rüde Fahrweise“ hin, wie es im Polizeibericht hieß. Als der Fahrer den Dienstausweis des Mannes sehen wollte, flüchtete der, wurde aber wenig später gefasst. In seinem Auto fanden die Beamten ein Funkgerät, mit dem er Polizeifunk abhörte, Blaulicht und Notizen über Zivilfahrzeuge der Polizei. Es wird wegen Amtsanmaßung ermittelt. tabu

Geprellter Betrüger ging zur Polizei

Tempelhof - Ein 29-Jähriger, der zum Betrügen aus Rumänien angeheuert wurde, hat sich am Dienstag der Polizei gestellt. Er gab an, von einem 28-Jährigen nach Berlin geholt worden zu sein, um mit einem gefälschten griechischen Pass bei Banken Konten zu eröffnen und mit den EC-Karten Kleidung, Möbel und Bauzubehör zu kaufen. Da er nie etwas von der Beute abbekam, ging er zur Polizei. Der Haupttäter wurde festgenommen. tabu

Taxi-Raser drei Mal erwischt

Berlin – Ein Taxifahrer ist bei Kontrollen drei Mal auf Berlins Autobahnen geblitzt worden. Dabei fuhr er jeweils so weit über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, dass die Verstöße mit je drei Punkten im Verkehrszentralregister, 100 Euro Bußgeld und einem Monat Fahrverbot geahndet wurden, teilte die Polizei mit. Aufgrund des wiederholten Tempo- Verstoßes sei zu erwarten, dass das Strafmaß deutlich erhöht werde. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben