Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Radfahrer tödlich verunglückt

Lichtenberg - Ein 53-jähriger Radfahrer ist gestern gegen 8.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Lichtenberger Brücke schwer verletzt worden und am Nachmittag im Krankenhaus gestorben. Der Mann aus Kaulsdorf fuhr mit hoher Geschwindigkeit stadteinwärts und prallte ungebremst gegen einen BVG-Bus, der an einer Haltestelle stand. Obwohl der Radfahrer einen Schutzhelm trug, zog er sich schwere Kopfverletzungen zu, als er mit seinem Kopf gegen die Heckscheibe des Busses schlug. Bereits am Sonntag gegen 18 Uhr war ein 34-jähriger Radfahrer in der Lichtenrader Bahnhofstraße schwer verletzt worden und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Mann war mit seinem Fahrrad verkehrswidrig auf dem Gehweg der Bahnhofstraße unterwegs. Als er drei Jugendlichen ausweichen wollte, stieß er mit dem Oberkörper gegen ein Verkehrszeichen. Die Jugendlichen entfernten sich ohne anzuhalten vom Unfallort. Tsp

Exhibitionist festgenommen

Charlottenburg - Einen 43-jährigen Exhibitionisten nahmen Polizisten am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr im Lietzenseepark in Charlottenburg fest. Der Mann hatte sein Geschlechtsteil gezeigt, unverständliche Parolen skandiert und Besucher des Parks belästigt. Polizisten stellten den Täter, als er gemeinsam mit weiteren Männern auf einer Parkbank saß und Alkohol trank. Er wurde festgenommen und eine Blutentnahme angeordnet. Auf der Gefangenensammelstelle leistete er dabei so heftigen Widerstand, dass Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden musste. Tsp

24-jährige Frau überfallen

Pankow - Eine 24-jährige Frau aus Pankow ist in der Nacht zu Montag gegen 1.20 Uhr in der Breiten Straße überfallen worden. Eine Frau hatte sie zunächst angesprochen und plötzlich versucht, ihr die Handtasche zu entreißen. Die 24-Jährige begann zu schreien. Darauf sprühte ihr die Räuberin Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete ohne Beute. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben