Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Schusswechsel

nach Polizeikontrolle

Friedrichshain - Bei einer Verkehrskontrolle fielen in der Nacht zu Samstag in Friedrichshain Schüsse. Angehörige einer Zivilstreife und der Bundespolizei hatten nach Polizeiangaben gegen 0.20 Uhr versucht, am Ostbahnhof einen auffälligen Pkw zu überprüfen. Der Fahrer flüchtete jedoch und beschädigte zwei Polizeifahrzeuge. Daraufhin schossen die Beamten. Ob aus dem Auto geschossen wurde, war nach Polizeiangaben noch nicht geklärt. In dem Fluchtauto saßen zwei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren mit kurzen blonden Haaren sowie eine Frau von Anfang 20 mit längeren dunklen Haaren. Nach ihnen wird gefahndet. ddp

Frau nach Messerangriff in Lebensgefahr – Motiv unklar

Hellersdorf - Eine 38-jährige Frau hat eine Messerattacke in der Nacht zu Sonnabend schwer verletzt überlebt. Sie wurde gegen 1 Uhr mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen auf dem Treppenpodest eines Hauseinganges in der Gohliser Straße gefunden. Zum Täter und zum Motiv konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Eine Mordkommission ermittelt. tabu

Autofahrer ließ nach Unfall

verletzte Insassen zurück

Mariendorf - Nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonnabend sind zwei Insassen eines Autos schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen. Der 36-jährige Fahrer, der offenbar betrunken war, kam auf dem Mariendorfer Damm mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und stieß auf dem Mittelstreifen gegen einen Baum und ein Verkehrsschild. Beim Zurückfahren rammte er mehrere parkende Autos. Der Fahrer und drei weitere Insassen flüchteten zunächst und ließen zwei schwer verletzte 16- und 17-Jährige im Auto zurück. Doch die Polizei fasste den Unfallverursacher wenig später. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar