Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Brandstiftung in Wohnhaus

Prenzlauer Berg – Zu einem Feuer in einem Wohnhaus in der Schönhauser Allee ist die Feuerwehr in der Nacht zu Montag ausgerückt. Mieter hatten den Notruf gewählt, nachdem das Treppenhaus total verqualmt war. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte Holzgerümpel vor einer Wohnung im dritten Stock angezündet. Während der Löscharbeiten wurden die Wohnungen im dritten und vierten Stock geräumt. Verletzt wurde niemand. Die Kripo ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. tabu

Unfall auf der Stadtautobahn

Charlottenburg – Eine 21-Jährige hat Glück gehabt und lediglich leichte Verletzungen erlitten, nachdem ihr auf der Autobahn ein Reifen geplatzt war. Die Frau war am Sonntagabend auf der Stadtautobahn unterwegs, als zwischen dem Dreieck Funkturm und Kaiserdamm der rechte Hinterreifen des Peugeots plötzlich die Luft verlor. Der Wagen geriet ins Schlingern und prallte nach rechts an die Betonwand. Von dort schleuderte der Peugeot 30 Meter weit über alle drei Spuren nach links, stieß gegen eine Seitenwand und kam zehn Meter weiter auf der Mittelspur zum Stehen. Die Fahrerin verletzte sich leicht an der Schulter und wurde ambulant behandelt. tabu

Hotelportier wehrte sich bei Überfall

Wedding – Der Nachtportier eines Hotels in der Hochstraße hat sich in der Nacht zu Montag gegen zwei Räuber zur Wehr gesetzt, so dass diese ohne Beute flüchteten. Die Täter hatten den 59-Jährigen mit einer Waffe bedroht und die Einnahmen gefordert. Doch der Portier weigerte sich, das Geld herauszugeben. Daraufhin schlug ihn einer der Räuber nieder, danach flüchtete das Duo. Das Opfer erlitt eine Kopfplatzwunde. Vermutlich hatten die selben Täter in der Nacht zuvor ein Hotel in der Rudower Chaussee in Treptow überfallen. Auch hier bedrohten sie den 32-jährigen Angestellten mit einer Waffe und entkamen danach mit der Beute. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar