Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Verwirrter Mann stach auf sich ein

Charlottenburg - Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Sonntagabend randaliert und sich anschließend selbst verletzt. Der Mann, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, zerschlug zunächst gegen 18.30 Uhr die Verglasung einer Eingangstür in der Kantstraße. Danach lief er in ein nahe liegendes Internetcafé, zerschlug dort ebenfalls die Tür, griff sich eine Schere, mit der er auf sich einstach, und rannte auf der Straße auf ein Taxi zu. Dem Taxifahrer schlug er unvermittelt ins Gesicht, sprang dann auf das Taxi und stach wieder auf sich ein. Inzwischen alarmierte Polizisten überwältigten ihn kurz darauf. Die Identität des Mannes ist noch nicht bekannt. Er wurde mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in eine Klinik gebracht. tabu

Radfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Steglitz - Ein 43-jähriger Fahrradfahrer ist bei einem Unfall am Sonntagnachmittag schwer verletzt worden. Er war an der Kreuzung Kaiser-Wilhelm-Straße/ Ecke Paul-Schneider-Straße auf ein wartendes Auto aufgefahren, das er übersehen hatte. tabu

In der U-Bahn beraubt

Reinickendorf - Ein 30-jähriger Mann ist am Montag früh in der U-Bahn-Linie U6 beraubt worden. Kurz vor dem Bahnhof Scharnweberstraße ist er von zwei Männern bedrängt und mit einem Messer bedroht worden. Die Täter stießen ihn mit dem Kopf gegen eine Haltestange und verlangten sein Geld. Auf dem U-Bahnhof Scharnweberstraße bat das Opfer den Zugführer um Hilfe. Dieser verriegelte daraufhin alle Türen des Zuges, in dem die Täter noch waren. Doch die schlugen die Scheibe einer Waggontür ein und konnten flüchten. tabu

Kiosk-Einbrecher festgenommen

Spandau - Die Polizei hat Sonntagabend einen 24-jährigen Einbrecher gefasst, der zuvor in einen Zeitungsladen eingedrungen war. In der Streitstraße hörten Gäste einer Kneipe das Klirren von Glas und sahen, wie ein Mann durch die zerschlagene Schaufensterscheibe des Kiosks kletterte. Er flüchtete mit einer Tüte voller Zigarettenstangen. Ein Zeuge verfolgte ihn. Eine Polizistin, die gerade nicht im Dienst war, half mit und hielt den Einbrecher so lange fest, bis die alarmierten Polizeibeamten kamen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben