Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Seriendieb wieder festgenommen

Charlottenburg – Knapp fünf Jahre hatte der 49-jährige Trickdieb in der JVA Tegel abgesessen – nun wurde er in einem U-Bahnhof wieder festgenommen. In den drei Monaten in Freiheit soll er mindestens 48 weitere Taten begangen haben, immer nach seiner alten Masche: Er klingelte bei älteren Menschen, gab sich als Handwerker aus und stahl dort unbemerkt Geld und Schmuck. Mit dem Erlös hatte er sich in Hotels einquartiert. Ha

Polizist beklaute Kollegen

Berlin – Ein 49-jähriger Polizist hat gestanden, mehrfach Kollegen bestohlen zu haben. Der Polizeihauptmeister wurde in der Nacht zu Mittwoch auf seiner Dienststelle ertappt, als er in die Geldbörse einer Kollegin griff, zuvor war dort mehrfach Geld verschwunden. Der Beamte wurde vom Dienst freigestellt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ha

Räuber traten Opfer bewusstlos

Charlottenburg - Ein 26-jähriger Mann ist in der Nacht zu Mittwoch von fünf unbekannten Räubern bewusstlos getreten worden. Das Opfer und sein 32-jähriger Begleiter wurden von den Tätern in der Rönnestraße zunächst auf Zigaretten und dann auf Wertsachen angesprochen. Als der 26-Jährige drohte, die Polizei zu rufen, schlugen ihn die Angreifer nieder und traten dem am Boden Liegenden gegen den Kopf. Der Mann verlor das Bewusstsein. Die Täter flüchteten ohne Beute. ddp

Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Lichterfelde - Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstagabend ein vierjähriges Mädchen am Kopf verletzt worden. Das Kind riss sich von der Hand seines acht Jahre älteren Bruders los, als die beiden zusammen mit der 34 Jahre alten Mutter den Ostpreußendamm überqueren wollten. Ein 70 Jahre alter Taxifahrer konnte nicht mehr abbremsen. ddp

Frau mit Messer angegriffen

Mitte - Von einem Räuber wurde Dienstagabend gegen 22 Uhr eine 40-jährige Frau auf dem Nachhauseweg von hinten mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Täter legte der Frau auf der Fischerinsel ein Messer an den Hals und hielt ihr den Mund zu. Dann forderte er Geld. Die 40-Jährige riss sich los und schrie um Hilfe, sie erlitt leichte Schnittwunden.Tsp

Polizei nahm acht Kupferdiebe fest

Berlin/Brieselang - Die Bundespolizei hat gestern mit 85 Beamten zwölf Wohnungen und Lager durchsucht. Hintergrund sind Ermittlungen der Bundespolizei gegen eine achtköpfige Bande, die Buntmetall, vor allem Kupfer, gestohlen haben soll. Der Schrottwert beläuft sich auf 100 000 Euro. Bei den Durchsuchungen wurden Diebesgut und Tatwerkzeuge sowie zwei Waffen sichergestellt. Die 21 bis 56 Jahre alten Täter – alle sind Deutsche – sollen nachts bei der Deutschen Bahn und anderen Firmen Buntmetall gestohlen und anschließend verkauft haben. Sie wurden festgenommen. Von ihnen sind einige mehrfach polizeilich wegen gefährlichen Körperverletzungen und Drogenhandel in Erscheinung getreten. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben