Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Elfjährige bei Unfall schwer verletzt

Spandau - Bei einem Unfall ist am Dienstag ein elfjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen lief das Kind über die Fahrbahn des Seegefelder Wegs, obwohl die Fußgängerampel Rot zeigte. Ein 63-jähriger Mann aus dem Landkreis Oberhavel konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen mit seinem Auto. Die Elfjährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Tsp

SEK-Einsatz in Wohnheim

Mitte - Ein Sondereinsatzkommando der Polizei überwältigte am Mittwochvormittag einen geistig verwirrten Mann in einem Wohnheim für alte und psychisch kranke Menschen an der Ackerstraße in Mitte. Der 52-Jährige hatte in seinem Zimmer randaliert. Da er nicht zu bändigen war und man nicht ausschließen konnte, dass er eine Schusswaffe besaß, alarmierte die Heimleitung die Polizei. Tsp

Opfer schlug Räuber nieder

Pankow - Ein 18-jähriges Raubopfer hat am Dienstagabend den Spieß umgedreht: Er brachte bei einem Überfall einen 23-Jährigen zu Boden. Der Räuber war seinem Opfer vom U-Bahnhof Vinetastraße gefolgt. Schließlich hielt er dem jungen Mann ein Messer an die Kehle und forderte die Herausgabe der Wertsachen. Durch Karatehiebe schlug der 18-Jährige den Angreifer nieder und konnte ihn der Polizei übergeben. Der Räuber erlitt Prellungen im Gesicht, der Angegriffene wurde leicht verletzt. Tsp

Festnahmen wegen Mordversuchs

Neukölln - Die Polizei konnte gestern den Überfall auf einen Tabakladenbesitzer im Herrnhuter Weg aufklären. Festgenommen wurden drei mutmaßliche Täter im Alter zwischen 18 und 27 Jahre in ihren Neuköllner Wohnungen. Dabei wurde Beweismaterial sichergestellt. Sie erhielten Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Die Räuber hatten am 29. September den 55-Jährigen beim Öffnen seines Geschäftes von hinten in den Rücken gestochen und schwer verletzt. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben