Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Brände in Wohnung und Möbelhaus

Kreuzberg/Zehlendorf - Die Feuerwehr ist am Donnerstagabend und Freitagmorgen zu zwei Bränden ausgerückt. Ein 68-jähriger Mann hatte eine Rauchgasvergiftung erlitten, als seine Wohnung in der Fidicinstraße brannte. Vermutlich hatte eine Kerze das Feuer gegen 21 Uhr verursacht. Der Mieter wurde in ein Krankenhaus gebracht. In der Berliner Straße sahen Passanten gestern früh dichten Qualm aus einem Designer-Möbelhaus dringen. Die alarmierten Feuerwehrbeamten mussten die Rollläden an der Frontseite des Hauses aufschneiden, um an den Brandherd zu kommen. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo ermittelt. tabu

Motorrad-Polizist angefahren

Tempelhof - Ein 44-jähriger Autofahrer hat am Donnerstag auf der Stadtautobahn in Höhe der Auffahrt Tempelhofer Damm einen Motorrad-Polizisten übersehen und fuhr auf die Maschine auf. Der 42-jährige Polizeihauptmeister war mit Blaulicht und Warnblinkanlage auf dem Weg zum Flughafen Tegel, um die Begleitung des Staatsgastes – den serbischen Präsidenten Boris Tadic – zu unterstützen. Der Polizist und der Autofahrer erlitten leichte Verletzungen und kamen in eine Klinik. Die Autobahn in Richtung Norden war von 18 Uhr bis 18.20 Uhr gesperrt, was zu Behinderungen im Berufsverkehr führte. tabu

Raub: Sechs Jugendliche gefasst

Wedding/Prenzlauer Berg - Sechs Jugendliche und Heranwachsende sind am Donnerstag nach zwei Raubtaten festgenommen worden. In der Wilhelm-Kur-Straße fragten zwei 18-Jährige einen 13-jährigen Schüler zunächst nach der Uhrzeit und rissen ihm anschließend das Handy aus der Hand. Polizisten nahmen die Täter wenig später fest. Vor dem S-Bahnhof Schönhauser Allee hielten ein 16-Jähriger und zwei 18-Jährige zwei Jugendliche an, fragten sie nach Geld und schlugen einem der beiden ins Gesicht. Doch in der Nähe stand ein Gruppenwagen der Bereitschaftspolizei. Die Beamten konnten die Täter nach einer kurzen Verfolgungsjagd festnehmen. Alle Festgenommenen wurden zur Vernehmung mitgenommen und kamen anschließend wieder frei. tabu

Videothek in Moabit überfallen

Moabit - Ein maskierter Mann hat in der Nacht zu Freitag eine Videothek in der Straße Alt-Moabit überfallen. Er bedrohte die Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe und schlug sie. Dann raubte er Geld aus der Kasse und flüchtete zu Fuß. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben