Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Fußgängerin nach Unfall gestorben

Lichtenberg - Nach einem Verkehrsunfall in der vergangenen Woche ist eine 67-jährige Frau am Montag in einer Klinik an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Unfall geschah am 12. Dezember, als die Frau die Karl-Lade- Straße entlang ging. Ein 50-jähriger Radfahrer hatte die Frau in der Dunkelheit übersehen und stieß mit ihr zusammen. Dabei fiel die Fußgängerin auf den Hinterkopf und wurde bewusstlos. Sie ist die 71. Verkehrstote in diesem Jahr. tabu

Feuer in Krankenhaus

Schöneberg - Im Keller des Auguste-Viktoria-Krankenhauses in der Rubensstraße haben Unbekannte am Montagabend Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand. Eine Evakuierung der Klinik war nicht nötig. Die Kripo ermittelt. tabu

Vier Verletzte nach Autounfall

Pankow - Bei einem Unfall in der Nacht zu Dienstag sind vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 22-jähriger Autofahrer war – ohne auf den Gegenverkehr zu achten, wie es bei der Polizei hieß – nach links in die Schönhauser Allee eingebogen. Dabei stieß er mit einem 37-jährigen Ford-Fahrer zusammen. Der 22-Jährige erlitt bei der Kollision einen Schock. Die anderen Mitfahrer – zwei 50 und 72 Jahre alte Frauen sowie ein 77-jähriger Mann – wurden schwer verletzt und kamen in eine Klinik. Der Ford-Fahrer, der nach Alkohol gerochen haben soll, musste zur Blutentnahme. Ihm wurde der Führerschein vorläufig weggenommen. tabu

Zwei Fahrgäste in BVG-Bus verletzt

Neukölln - Zwei Fahrgäste sind am Montagabend in einem BVG-Bus der Linie M 41 verletzt worden. Der Bus fuhr auf der Sonnenallee, als ein vor ihm fahrendes Auto stoppte. Der Busfahrer machte eine Vollbremsung: Dadurch stürzte ein 63-jähriger Mann zu Boden und verletzte sich am Oberkörper. Eine 32-Jährige stieß mit ihrem Kopf an eine Haltestange und erlitt eine Platzwunde. tabu

Weitere Meldungen im Internet:

www.meinberlin.de/polizeiticker

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben