Berlin : POLIZEI-TICKER

-

16-Jähriger ging auf Mitschüler los

Neukölln - Ein Jugendlicher ist Freitagvormittag in seiner Schule grundlos von einem Mitschüler geschlagen und getreten worden. Gegen 11.15 Uhr ohrfeigte ein unter Alkoholeinfluss stehender 16-Jähriger mehrmals einen 14-Jährigen. Außerdem trat er ihn ins Gesäß und versetzte ihm einen Kopfstoß. Eine 15-Jährige, die dem Angegriffenen helfen wollte, wurde ebenfalls von dem 16-Jährigen geschlagen. Erst ein weiterer Schüler konnten den Schläger stoppen. Ein 57-jähriger Mitarbeiter der Schule griff ebenfalls ein und alarmierte außerdem die Polizei. Nach Anzeigenerstattung und einer Blutentnahme wurde der 16-jährige Angreifer seiner Mutter übergeben. Tsp

Zwei auf einen Streich

Tempelhof - Gewitzte Autobahnpolizisten und ein falscher Name führten am Freitag zur Vollstreckung von zwei Haftbefehlen. Gegen 16 Uhr fiel den Polizisten auf dem Tempelhofer Damm ein sehr schnelles Auto auf. Sie stoppten den Fahrer. Dabei legte der Autofahrer zwei Kreditkarten vor und gab an, der 29-jährige Inhaber zu sein. Bei einer Abfrage ergab sich, dass der 29-jährige Türke mit Haftbefehl gesucht wurde. Darauf nannte der Aserbaidschaner seinen richtigen Namen. Gegen ihn lag jedoch ebenfalls ein Haftbefehl vor, denn er soll abgeschoben werden. Später riefen die Beamten den 29-Jährigen an und fragten ihn, ob er seine Kreditkarten abholen möchte. Dabei wurde auch er festgenommen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben