Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Schlägerei in Szenekneipe

Prenzlauer Berg - In der Kneipe „Schwarzsauer“ an der Kastanienallee kam es in der Nacht zu Freitag zu einer Schlägerei. Der aus Nigeria stammende Wirt ist in dem Lokal von einem Gast fremdenfeindlich beschimpft worden. Zuvor hatte der betrunkene 30-jährige Gast nach Polizeiangaben bereits andere Lokalbesucher angepöbelt. Als der Wirt daraufhin dazwischenging, schlug ihm der 30-Jährige mit der Faust ins Gesicht und nannte ihn „Neger“. Daraufhin verpasste der Wirt dem Gast eine „Kopfnuss“. Die Kontrahenten zeigten sich gegenseitig an: Den Gast erwartet ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs und Beleidigung, gegen den Wirt wird wegen Körperverletzung ermittelt. Laut Polizei sei kein politischer Hintergrund erkennbar. tabu

Junger Handtaschenräuber überführt

Spandau - Ein 15-jähriger mutmaßlicher Handtaschenräuber ist von der Polizei am Donnerstag festgenommen worden. Er steht in Verdacht, im Baluschekweg einer 80-Jährigen die Handtasche entrissen zu haben und dann mit der Beute geflüchtet zu sein. Doch wenig später wurde der Jugendliche, der die Handtasche noch dabeihatte, im Blasewitzer Ring gefasst. Laut Kripo-Ermittlungen soll der 15-Jährige fünf weitere Raubtaten seit November vergangenen Jahres begangen haben: Die Opfer waren immer ältere Damen, die alleine unterwegs waren. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten Beweismaterial. Der Tatverdächtige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt. tabu

Taxifahrer hinderte Täter an Überfall

Moabit - Ein 74-jähriger Taxifahrer hat am Donnerstagabend durch eine geistesgegenwärtige Reaktion einen Raub verhindert: In der Emdener Straße hatte ihn einer seiner Fahrgäste plötzlich von hinten am Hals gepackt und „Überfall“ gerufen. Daraufhin drückte der Fahrer das Gaspedal durch, der Wagen beschleunigte ruckartig, wodurch es ihm gelang, sich aus dem Griff des Angreifers zu befreien. Ein Komplize zog den Zündschlüssel ab. Als der Wagen langsamer wurde, flüchteten die vier Täter aus dem Taxi. Der Fahrer blieb unverletzt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben