Berlin : POLIZEI-TICKER

-

SEK-Einsatz: Mutmaßlicher

Waffenhändler festgenommen

Tempelhof - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Waffenhändler festgenommen. Wie ein Polizeisprecher gestern mitteilte, wurde der 57-jährige Mann am vergangenen Sonntag von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) in einer Wohnung in Tempelhof angetroffen, wo er versuchte, insgesamt elf Waffen, darunter zwei Maschinenpistolen, sowie 1500 Schuss Munition verschiedener Kaliber zu verkaufen. Beamte der spanischen Polizei durchsuchten nach dem Zugriff in Berlin die Wohnung des Mannes an der Costa del Sol, wo der 57-Jährige seinen Lebensmittelpunkt hat. Dort wurden noch weitere Waffen und Munition gefunden. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den Mann. ddp

Anonymer Tipp: Cannabisplantage

in Steglitzer Wohnung entdeckt

Steglitz - Durch einen anonymen Tipp hat die Polizei gestern eine professionelle Cannabisplantage entdeckt. Nach Polizeiangaben hatten die Bewohner die Steglitzer Wohnung eigens für die Cannabiszüchtung umgebaut. Die Beamten beschlagnahmten Utensilien für den Anbau und 60 Cannabispflanzen. Der 24-jährige Wohnungsinhaber sowie zwei weitere Verdächtige im Alter von 26 und 27 Jahren wurden festgenommen. Tsp

Nicht auf den Verkehr geachtet: Fußgänger schwer verletzt

Neukölln - Bei einem Unfall in der Karl-Marx-Straße ist am Sonntagabend ein 38-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der offenbar betrunkene Mann war nach Polizeiangaben auf die Fahrbahn gelaufen, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 44-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen. Tsp

Auto durchsucht: Zollfahnder

fanden rund 61 000 Zigaretten

Berlin - Zollfahnder haben bei einer Routinekontrolle in einem Auto auf dem südlichen Berliner Ring rund 61 000 unversteuerte Zigaretten gefunden. Die mit polnischen Steuerzeichen versehenen Zigaretten wurden im Reisegepäck der vier Insassen, unter der Rücksitzbank sowie in der Reserveradmulde entdeckt. Tsp

Gedenktafel beschmiert:

Die Täter entkamen unbemerkt

Lichtenberg - Unbekannte haben Sonntagabend eine Tafel an der Gedenkstätte Hohenschönhausen beschmiert. Ein politischer Hintergrund ist nicht erkennbar, von den Tätern fehlt jede Spur. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben