Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Fanmeile: Amokfahrer schuldunfähig

Tiergarten – Er war mit seinem Auto während der Fußball-WM im Juli in die Menge gerast, er hatte dabei 26 Personen auf der Fanmeile verletzt, einen elf Jahre alten Jungen sogar schwer. Wie die Staatsanwaltschaft nun am Abend auf Anfrage bestätigte, sei der 34-jährige Amokläufer ihrer Ansicht nach schuldunfähig. Die Anklagebehörde habe die dauerhafte Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt. Dennoch werde ihm versuchter Mord mit „gemeingefährlichen Mitteln“ sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Täter lebt derzeit in einem Haftkrankenhaus. Tsp/AG

Brutaler Überfall am Ku’damm

Charlottenburg - Zwei Jugendliche haben am Montagabend einen 17-Jährigen brutal überfallen. Einer der Täter sprach den jungen Mann nach Polizeiangaben am Kurfürstendamm zunächst nach Zigaretten an. Als dieser keine herausgab, zerrten sie ihn in eine Hausecke, schlugen ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht und forderten seine Geldbörse. Die Räuber flüchteten mit ihrer Beute. AG

Schwerer Unfall im Alkoholrausch

Spandau - Wie die Polizei mitteilte, hat ein „stark angetrunkener“ 21-Jähriger in der Nacht zu Dienstag einen schweren Verkehrsunfall am Falkenseer Platz verursacht. An der Straße Am Juliusturm habe er die Gewalt über das Fahrzeug verloren, fuhr auf den Mittelstreifen und prallte schließlich gegen eine Ampel. Das Auto geriet in Brand. Polizisten sahen den brennenden Wagen und zogen den im Auto sitzenden 21-Jährigen heraus. Nach seiner Rettung flüchtete er, konnte aber wenig später festgenommen werden. Er hatte mehr als 2,0 Promille im Blut. Bei der ersten Befragung sagte er, dass er das Fahrzeug gestohlen habe und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben