Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Wohnungsbrand: Mieter verdächtigt

Charlottenburg - Ein 60-jähriger Mieter ist am Sonnabend festgenommen worden, weil er in seiner Wohnung in der Mommsenstraße absichtlich ein Feuer gelegt haben soll. Gegen 19.50 Uhr hatte er den Brand bei der Feuerwehr gemeldet. Die Dachgeschosswohnung brannte komplett aus. Während der Löscharbeiten mussten die Bewohner das Haus verlassen, eine Mieterin verstauchte sich dabei den Fuß. Der 60-Jährige machte sich während der Befragung der Polizei zur Brandursache verdächtig. tabu

Zwei Raubüberfälle auf Jugendliche

Köpenick - Wahrscheinlich waren es dieselben jugendlichen Täter, die innerhalb einer halben Stunde zwei Überfälle begangen haben: Sie bedrohten ihre beiden ersten Opfer am Groß-Berliner Damm mit einem Messer und verlangten Geld und Handys. Eines der Opfer weigerte sich und bekam mit einem Drahtseilschloss einen Schlag ins Gesicht. Als Passanten sich näherten, flüchteten beide Opfer. Kurz darauf bedrohten offenbar dieselben Täter zwei 18-Jährige auf Rädern in der Oberspreestraße. Sie erbeuteten Bargeld und einige Bierflaschen. Anschließend flüchteten die Täter auf Rädern. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben