Berlin : POLIZEI-TICKER

-

Junger Serientäter festgenommen

Reinickendorf - Ein 15-jähriger Serientäter, der Freitagabend mit mehreren Komplizen einen 14-Jährigen ausgeraubt hatte, ist einen Tag später festgenommen worden. Die Polizei fand bei ihm ein Handy, das bei einem Überfall im Januar geraubt worden war. Der wegen verschiedener Raubüberfälle bereits bekannte Intensivtäter bestreitet die Taten, sollte aber Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden. Tsp

Drei Autos brannten

Mitte - Ein Daimler-Chrysler, ein BMW, ein Skoda – das ist die Bilanz von Polizei und Feuerwehr aus der Nacht zum Sonntag. Verdächtigt werden radikale Linke, die Autos angesteckt zu haben. Gegen 1 Uhr wurde zunächst der Kühlergrill eines BMW in der Schwedter Straße angezündet, eine Stunde später stand der Daimler am Engeldamm in Flammen. Das Feuer griff außerdem auf einen Skoda über. Alle Brände konnten schnell gelöscht werden. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. Tsp

Jüdisches Mahnmal beschmiert

Mitte - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag das Jüdische Mahnmal in der Levetzowstraße geschändet. Nach Polizeiangaben entdeckte ein Mitarbeiter des Zentralen Objektschutzes ein mit roter Farbe gesprühtes etwa ein Meter großes Hakenkreuz und veranlasste die Beseitigung. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt. ddp

Ermittlung wegen Volksverhetzung

Pankow - Wegen Volksverhetzung ist ein 36-jähriger Mann angezeigt worden. Er hatte in der Nacht zu Sonntag in seiner Wohnung Musik mit volksverhetzendem Inhalt abgespielt. Die von Anwohnern herbeigerufenen Beamten konnten den verbotenen Liedtext durch die geöffneten Fenster deutlich hören. In der Wohnung des Mannes beschlagnahmten die Polizisten eine Minidisc und schrieben eine Strafanzeige. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben