Berlin : POLIZEI-TICKER

Erneut Brandanschläge auf Autos



Kreuzberg/Friedrichshain – In der Nacht zu Dienstag gab es erneut Brandanschläge auf Autos. Verletzt wurde niemand. Gegen 0.45 Uhr brannte ein Mercedes am Carl-Herz- Ufer. Um drei Uhr ging in der Niemannstraße ein Daimler-Chrysler in Flammen auf. An den Autos entstand Totalschaden. Da ein politischer Brandanschlag im Zusammenhang mit dem bevorstehenden G-8-Gipfel vermutet wird, ermittelt der Staatsschutz. Dieses Jahr wurden bislang 56 politisch motivierte Brandanschläge gezählt.tabu

Sohn attackiert, Vater verprügelt

Kreuzberg - Ein 15-Jähriger ist am Montagabend in der Reichenberger Straße Ecke Kottbusser Tor von Jugendlichen umringt und nach Wertsachen durchsucht worden. Als die Täter ihn schlugen, wehrte er sich mit seinem Tennisschläger. Dann holt er seinen 50-jährigen Vater. Dieser fotografierte eine Jugendgruppe am Kottbusser Tor. Diese Jugendlichen schlugen den Vater – ob sie die Täter waren, ist noch nicht ermittelt. tabu

In Gegenverkehr geschleudert

Biesdorf – Ein 34-jähriger Autofahrer wurde in der Nacht zu Dienstag schwer verletzt. Er war mit einem Beifahrer auf der Straße Alt-Biesdorf unterwegs, fuhr Zeugen zufolge mit hohem Tempo die regennasse Straße entlang. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen VW-Kleintransporter, prallte gegen den Bordstein, schleuderte in den Gegenverkehr, stieß mit einem Mazda zusammen. Der Unfallfahrer kam in eine Klinik. Sein Beifahrer und der 39-jährige Mazda-Fahrer wurden leicht verletzt. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben