Berlin : POLIZEI-TICKER

Haftbefehle nach versuchtem Geldautomaten-Diebstahl

Kreuzberg - Nach einem spektakulären Versuch im vergangenen Jahr, einen Sparkassen-Automaten zu stehlen, wurden vier Tatverdächtige verhaftet. Die Männer – 23 bis 31 Jahre alt – sollen im März 2006 mit einem zuvor gestohlenen Lkw zur Sparkassen-Filiale in der Muskauer Straße gefahren sein und ein Stahlseil an einem Geldautomaten befestigt haben. Anschließend versuchten sie, den Automaten im Kassenvorraum mit dem Laster aus der Verankerung zu reißen. Doch als das Fahrzeug dabei gegen mehrere geparkte Autos prallte, flüchteten die Männer ohne Beute. Zwei der mutmaßlichen Täter wurden bereits vor einigen Monaten festgenommen. Die anderen beiden wurden gestern früh von Fahndern in ihren Wohnungen in Tempelhof und Kreuzberg aufgespürt. tabu

Streit unter Rockerbanden: Ein Mitglied leicht verletzt

Mitte - Erneut hat es eine Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern zweier rivalisierender Rockerbanden gegeben. Ein Mitglied des Motorradclubs „Red Devils“, welcher der Rockerbande „Hell’s Angels“ nahesteht, hielt in der Nacht zu Mittwoch mit seiner Maschine an einer roten Ampel in der Yitzhak-Rabin-Straße. Plötzlich sprang ein Mann aus einem VW, der neben dem Motorradfahrer hielt. Der 34-Jährige schlug das Opfer und sprühte ihm Reizgas ins Gesicht. Danach flüchtete er. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um ein Mitglied des Motorradclubs „Darkrage“ handelt – dieser steht wiederum dem Rockerclub „Bandidos“ nahe. Der 34-Jährige wurde festgenommen. tabu

Drogenhandel im Parkhaus: Pistolenschuss verfehlte 24-Jährigen

Kreuzberg - Nur knapp ist ein 24-Jähriger am Dienstagabend einem Pistolenschuss entkommen. Der Schütze hatte in einem Parkhaus in der Ritterstraße auf den Mann geschossen. Hintergrund ist offenbar ein Drogenhandel: Das Opfer war mit einem Bekannten in das Parkhaus gekommen, um von einem Drogenhändler eine größere Menge Marihuana zu kaufen. Doch der Mann drohte plötzlich mit einer Pistole und verlangte von den Männern Geld, ohne ihnen die Drogen zu übergeben. Als der Händler anschließend mit der Beute flüchtete, verfolgten ihn die beiden verprellten Käufer. Daraufhin feuerte der Drogenhändler einen Schuss auf den 24-Jährigen ab und entkam. Die Fahndung nach dem Täter läuft. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben