Berlin : POLIZEI-TICKER

Betrunkenen in der U-Bahn attackiert

Kreuzberg - Mit Gesichtsverletzungen brachte die Feuerwehr am Freitag gegen 23 Uhr einen U-Bahn-Fahrgast in ein Krankenhaus. Der 33-Jährige und ein Begleiter waren in der U1 in Richtung Warschauer Straße unterwegs, als ihn sechs Personen angriffen. Ein der Täter trat dem alkoholisiert auf einer Sitzbank liegenden Mann mehrmals ins Gesicht, dem außerdem mit einem Skalpell ins rechte Bein geschnitten wurde. Sein 26-jähriger Bekannter erlitt ebenfalls Tritte ins Gesicht. Die Täter flüchteten am Bahnhof Prinzenstraße. Sie und das Opfer sollen sich gekannt haben. Tsp

Massenschlägerei am Weißen See

Weißensee - Bei einer Auseinandersetzung am Weißen See sind Freitagnacht vier Personen im Alter von 19, 23 und 29 Jahren leicht verletzt worden. Gegen 23 Uhr waren nach Ende einer Veranstaltung am Weißen See mehrere Personen in Streit geraten. Dabei schlugen sie auch aufeinander ein. An der Auseinandersetzung waren mehr als 25 Personen beteiligt. Drei Personen – 19, 20 und 23 Jahre alt – wurden festgenommen. Tsp

Flucht in Handschellen

Mitte - Der Türsteher einer Diskothek in der Dircksenstraße wurde am Samstagmorgen vom Begleiter eines rabiaten Mannes, dem er Handschellen angelegt hatte, mit dem Messer bedroht. Der von ihm Festgehaltene hatte eine Frau sexuell belästigt und geschlagen. Beim Warten auf die Polizei forderte der Täter seinen Kumpel auf, eine „Machete“ aus dem Wagen zu holen. Dieser schlug daraufhin die Scheibe des Autos mit einem Verkehrsschild ein, entnahm das Messer und bedrohte den Türsteher, der den Gefesselten losließ. Beide Täter entkamen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben