Berlin : POLIZEI-TICKER

Hochexplosive Flaschen gefunden



Staaken - Ein Fund zweier Flaschen mit explosivem Inhalt hat am Freitag zu einem Polizeieinsatz im Baedeker Weg geführt. Um 9 Uhr entdeckte eine Hausmeisterin eine 1,5-Liter-Plastikflasche, in der sich weißes Pulver befand. Die andere lag auf dem Balkon eines 77-jährigen. Kriminaltechniker fanden heraus, dass darin selbst hergestellte chemische Substanzen waren. Die Flaschen seien so konstruiert gewesen, dass sie „unter Druck oder Hitzeeinfluss hochgegangen wären“. Sie wurden von Spezialisten vor Ort abgebrannt. Möglicherweise habe die Tat mit dem „privaten Umfeld“ des Rentners zu tun. Auch werde ein Zusammenhang zu einer Tat im Mai geprüft: Wenige Kilometer entfernt hatten zwei Jugendliche eine explosive Flasche entzündet. Sie wurden durch eine Stichflamme verletzt. tabu

Zwei Täter, zwei Raubtaten

Wedding/Moabit - Vermutlich dieselben Täter haben am Donnerstag zwei Supermärkte überfallen: Um 19.55 Uhr bedrohte ein Mann in der Aldi-Filiale in der Brunnenstraße eine Verkäuferin mit einem Messer, der andere leerte die Kasse. Zwei Stunden später wurde in gleicher Weise ein Penny-Markt in der Stephanstraße beraubt. Täter sind flüchtig. tabu

Ein Täter, zwei Banküberfälle

Mitte/Steglitz – Vermutlich derselbe Täter hat zwei Banken überfallen. Am Donnerstag drang er in eine Filiale in den Potsdamer Platz Arkaden ein, floh nach Auslösen des Alarms aber – ohne Bargeld. Am Morgen danach überfiel er mit einer Schusswaffe eine Bank in der Schlossstraße und flüchtete mit der Beute. AG

20 Kilo Kokain sichergestellt

Zollfahnder haben am Frankfurter Flughafen Kokain im Wert von drei Millionen Euro sichergestellt. Die 20 Kilo Rauschgift seien in vier Koffern zweier Polen versteckt gewesen, die auf der Reise nach Berlin gewesen seien. Am Flughafen Tegel seien die Männer im Alter von 53 und 35 Jahren festgenommen worden. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben