Berlin : POLIZEI-TICKER

Jugendliche randalierten

in Bussen der Nachtlinie 58

Pankow - Nach der Randale in zwei BVG-Bussen hat die Polizei am frühen Sonnabend in Karow acht Jugendliche im Alter zwischen14 und 19 Jahren festgenommen. Zeugen hatten die Polizei zum Karower Damm/Ecke Treseburger Straße alarmiert, nachdem sie eine zerstörte Scheibe im hinteren Bereich eines Busses bemerkt hatten. Als die Beamten eintrafen, waren die Verdächtigen bereits in einen Bus derselben Linie in die Gegenrichtung eingestiegen.Die Polizei nahm die Verfolgung auf und überholten wenig später den stehenden Bus. Dort randalierten die jungen Leute erneut und warfen Steine auf den Wagen. Dabei gingen die Verglasung im Fahrerbereich und eine Kunststoffwand zu Bruch. Der 45-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. ddp

Täter schoss bei Überfall

auf Passanten

Spandau - Mit einer Waffe bedrohte am Freitagabend am Gorgasring ein 24-Jähriger einen 56-Jährigen, um Geld zu erzwingen. Der Überfallene wehrte sich heftig, bei der Rangelei gab der Angreifer zwei Schüsse ab. Andere Passanten alarmieren die Polizei, die so schnell erschien, dass sie den Spandauer noch am Tatort festnehmen konnten. Bei der Pistole handelte es sich den Ermittlungen zufolge um eine Schreckschusswaffe. C. v. L.

Autobahn und Kanal nach Unfall vorübergehend gesperrt

Neukölln - Wegen eines Unfall mit einem Sattelschlepper waren die stadteinwärts führende Autobahn im Bereich Dreieck Neukölln und der dortige Neuköllner Schifffahrtskanal am gestrigen frühen Nachmittag vorübergehend gesperrt. Der Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das umstürzte und dabei die Betonbegrenzung auf der Kanalbrücke geschädigte. Die Anschlussstelle Buschkrugallee, am Abend noch gesperrt, wird erst heute wieder freigegeben. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben