Berlin : Polizei verhindert Massenschlägerei unter Schülern

-

Dank eines anonymen Hinweises ist es der Polizei am Mittwoch gelungen, eine geplante Massenschlägerei unter Jugendlichen zu verhindern. Die Beamten hatten erfahren, dass rund 100 Jugendliche – offenbar aus Schulen in Charlottenburg und Reinickendorf – sich an der Bösebrücke verabredet hätten, um sich zu schlagen. Gegen 17 Uhr trafen mehrere Dutzend Jugendlicher am S-Bahnhof Bornholmer Straße ein. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei sechs der 38 Überprüften Teleskopschlagstöcke, Pfefferspray sowie Mund- und Oberkörperschützer. 32 Jugendliche erhielten Platzverweise. Gestern gab es Hinweise auf ein Nachholen der Schlägerei. Rund drei Dutzend Beamte überwachten den angeblich verabredeten Ort, wo aber nichts passierte. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben