Berlin : Polizei will ihre Streifenwagen über Satelliten nachverfolgen

-

Einsatzplanung via Satellit: Die Berliner Polizei will ihre 350 Streifenwagen mit dem Ortungssystem GPS ausstatten. Das „Global Positioning System“ kann über Satelliten die Position eines Fahrzeuges fast auf den Meter genau bestimmen. Die Polizei hätte dann die Möglichkeit, zu jeden Zeitpunkt genau zu erkennen, wo sich ihre Funkwagen befinden. Bereits jetzt seien einzelne Fahrzeuge zu Testzwecken mit der Satellitentechnik ausgestattet, sagte ein Sprecher der Innenverwaltung.

Rund 500 000 Euro würde die Umrüstung der Funkwagen nach groben Schätzungen kosten, teilte Innensenator Ehrhart Körting (SPD) in einer jetzt veröffentlichten Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der CDU mit.

Die Behörde prüfe, wann und in welche Fahrzeuge die GPSGeräte eingebaut werden könnten; man befinde sich aber erst in einer Frühphase der Überlegungen, sagte ein Polizeisprecher.

Von der technischen Aufrüstung verspreche man sich unter anderem eine bessere Koordination der Funkwageneinsätze im Stadtgebiet. So könnte beispielsweise bei Verfolgungsfahrten schneller erkannt werden, wo ein Polizeiwagen dem verfolgten Auto den Weg abschneiden kann. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben