Berlin : Polizei zeigt tretenden Beamten an

von
Screenshot: Kai-Uwe Heinrich
Screenshot: Kai-Uwe Heinrich

Ein Beamter einer Direktionshundertschaft stürmt mit seiner Einheit in vollem Lauf durch die Wiener Straße, springt über einen am Boden liegenden Demonstranten und versetzt ihm dabei einen Tritt gegen den Kopf. Die Polizei hat die Aktion gefilmt, sie ist auch im Internet zu sehen. Dem Opfer wird von Zeugen aufgeholfen, der Mann wirkt in dem Video nicht, als sei er schwer verletzt. Polizeipräsident Dieter Glietsch rief gestern ihn und die Zeugen auf, sich bei der Polizei zu melden. Glietsch zeigte sich sicher, dass der Beamte schnell identifiziert werden kann. Das Video, das die Polizei gedreht hat, soll deutlich besser sein, als ein Privatvideo, das ebenfalls existiert. Die Polizei hat wegen des Vorfalls von sich aus Anzeige erstattet. Zwar ist die von der Polizeiführung angestrebte Kennzeichnung jedes Polizisten mit Nummer oder Name noch nicht eingeführt, jedoch tragen alle Beamten einer Einsatzhundertschaft eine Kennzeichnung auf dem Rücken. „Wir kennen die Einheit“, hieß es gestern im Präsidium.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar