Berlin : Polizei zerschlug Drogenring: Drei Kilo Kokain sichergestellt

weso

Einer internationalen Rauschgiftschmugglerbande konnte von der Polizei jetzt das Handwerk gelegt werden. Bei der Aktion, die in einem Wilmersdorfer Hotel begann, wurden bereits am vergangenen Mittwoch drei Kilogramm Kokain aus Südamerika sichergestellt. Sechs Bandenmitglieder aus Deutschland, den USA, dem Libanon und Nigeria wurden festgenommen. Ein Richter erließ gegen alle inzwischen Haftbefehle.

Nach einem anonymen Hinweis hatten Polizeibeamte am Abend des vergangenen Mittwochs in einem Zimmer des Hotels über 1400 Gramm Kokain gefunden und ein verdächtiges Fernrohr sichergestellt. Darin waren nochmals fast 1300 Gramm Kokain verborgen. Noch in derselben Nacht wurden vier Verdächtige festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen führten zu zwei 18 und 19 Jahre alten Frauen, die von dem Amerikaner als dem Kopf der Bande als Kuriere eingesetzt wurden. Sie gestanden, das Rauschgift geschmuggelt zu haben. Die 19-Jährige gab zu, die fast drei Kilo Kokain aus dem Hotelzimmer im Auftrag des Amerikaners aus Venezuela geholt zu haben. Die 18-jährige schmuggelte in der Vergangenheit sieben Kilo Kokain aus Peru nach Europa.

0 Kommentare

Neuester Kommentar