Berlin : Polizeikommissar unter Betrugsverdacht

NAME

Unter Betrugsverdacht sitzt ein angehender 34 Jahre alter Polizeikommissar in Untersuchungshaft. Der Polizist soll seit über zwei Jahren mit einer Bande eine betrügerische Kreditvermittlung geführt haben. Dabei wurden über Zeitungsanzeigen unkompliziert Kredite versprochen. Interessenten mit finanziellen Problemen, die sich meldeten, erhielten dann die Antragsformulare zugeschickt – per Nachnahme. Die Nachnahmegebühren lagen zwischen einigen 100 und weit über 1000 Euro. Nur in wenigen Fällen kam es dann tatsächlich zu einer Kreditauszahlung. Der verhaftete Polizist arbeitete bei der betrügerischen Firma zunächst als Telefonist und arbeitete sich zum Leiter der Verkaufsabteilung hoch. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar