Berlin : Polizeikontrolle wegen Lärms im Mauerpark

Nach Lärmbeschwerden ist die Polizei am Freitagabend in den Mauerpark in Prenzlauer Berg eingerückt. Gegen 22 Uhr hatten Anwohner die Ordnungskräfte alarmiert, weil sie sich durch Musik und Trommelrhythmen gestört fühlten, die teilweise durch Verstärkeranlagen durch den Mauerpark dröhnten. Angeblich wurden auch Feuerwerkskörper gezündet. Die Polizei versuchte für Ruhe zu sorgen, indem sie verhinderte, dass weiteres technisches Equipment aufgefahren wurde. Ein Antikonfliktteam bemühte sich um Vermittlung. Außerdem im Einsatz waren Beamte des Polizeiabschnitts 15 und eine Operative Gruppe Jugendgewalt. Die Beamten sprachen indessen gezielt die „ihnen bereits bekannten Kunden an“, wie es in einer Polizeimitteilung heißt. Bis zum späten Abend gab es 57 Platzverweise. stg

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar