Berlin : Polizeinachrichten: Bei Gartenarbeiten auf ätzende Flüssigkeit gestoßen

weso

Bei Gartenarbeiten stieß gestern Vormittag ein Hausbesitzer im Ortsteil Grünau auf eine ätzende Flüssigkeit. Sie befand sich in einem Glasbehälter, der wiederum in geringer Tiefe in dem Garten am Hasenlauf vergraben war. Als der Gartenbesitzer mit seinem Spaten auf die Flasche traf, ging sie zu Bruch. Die Dämpfe verursachten bei dem Mann ein starkes Halskratzen, woraufhin er Feuerwehr und Polizei benachrichtigte. Diese identifizierten die Flüssigkeit in der Flasche als Bromverbindung. Wie das Behältnis in den Garten des Köpenickers gelangte, ist bisher noch ein Rätsel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben